Startseite / WhatsApp Tipps Tricks iPhone Android / WhatsApp Menge der verschickten und empfangenen Daten anzeigen

WhatsApp Menge der verschickten und empfangenen Daten anzeigen



Mit dem 2009 gegründeten Instant-Messaging-Dienst WhatsApp, der seit 2014 Teil der Facebook Inc. ist, werden jährlich mehrere Milliarden Daten in Form von Textnachrichten, Bild-, Video-, Ton-Dateien, Dokumente und Kontaktdaten verschickt.

Wer nun gerne mal wissen möchte wie viel er selber  an der Menge der verschickten und empfangenen Daten dazu beigetragen hat, der kann das über die Einstellungen von WhatsApp in seinem Smartphone auslesen bzw. sich anzeigen lassen.

Und so wird das dann gemacht.

Als erstes wird WhatsApp gestartet.

Dann oben rechts über den Button mit den 3 senkrechten Punkten die Einstellungen von WhatsApp aufrufen.

In der Mitte dieser Einstellungen klickt man dann auf:

Daten- und Speichernutzung

Im nächsten Fenster welches sich dann öffnet, befinden sich unter anderem oben diese beiden Einträge:

Netzwerk-Nutzung

und

Speichernutzung

Hier klickt man als erstes den unteren Eintrag: Speichernutzung an.

In dem neuen Fenster kann man dann die Menge der Daten in Form der Größe Megabyte (MB) ablesen, welchem Nutzer man aus seinem Telefonbuch Dateien mit wie viel verbrauchtem MB Speicherverbrauch geschickt hat.

Klickt man nun einen einzelnen Nutzer davon an, dann wird dieser Speicherverbrauch genau aufgeteilt woraus er sich zusammensetzt.

Also wie viele Textnachrichten, Fotos, Videos, GIFs usw. man verschickt hat, und welchen einzelnen Speicherverbrauch (MB) sie jeweils haben.

Dann geht man erst wieder zurück auf die Seite vorher, und dann weiter zurück wieder auf die Seite Daten- und Speichernutzung.

Nach einem Klick auf den Eintrag:

Netzwerk-Nutzung

kann man hier auf der neuen Seite dann genau ablesen, wie viele Nachrichten man insgesamt verschickt bzw. wie viele man insgesamt selber auch bekommen hat.

Auch wird hier dann der gesamte Speicherverbrauch (MB) aller Nachrichten zusammen angezeigt.

Nun weiß man genau, welchen Anteil man an der Menge der verschickten und empfangenen Daten, von den Milliarden von Nachrichten durch den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp, man selber erhalten bzw. verschickt hat.

[amazon box=“B06ZXQV6P8″ tracking_id=“5215-21″]

Über den Autor vangelis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.